Schäkel

Schäkel

Ein Schäkel aus verzinktem Stahl dient zur sicheren und schnellen Verbindung von Anschlaggut mit dem Anschlagmittel. Auch beim Ziehen verbindet der Schäkel z.B. das Drahtseil oder die Kette mit der entsprechenden Last. Alle Schäkel besitzen darum einen lösbaren Bolzen zum Schrauben. Schäkel sind ein universelles Zubehör, um beliebige Hebe- oder Zugprodukte schnell und stabil zu verbinden.

In absteigender Reihenfolge

Artikel 20 von 22

In absteigender Reihenfolge

Artikel 20 von 22

Alle Preisangaben zzgl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand

Maße & Formen unserer Schäkel

 

ProLux führt Schäkel in verschiedenen Formen, Werkstoffen und vielen Tragfähigkeiten. Der Bolzen bei unseren Schäkeln ist immer schraubbar. So kann der Bolzen rasch gelöst werden. Dann wird der Schäkelkörper einerseits und der Bolzen andererseits in die gewünschte Verbindung angebracht. Nun den Bolzen im Schäkelkörper eingeschraubt - und schon haben Sie die gewünschte Verbindung oder Verlängerung. Schäkel nach der Norm DIN 82101 werden aus niedrig vergütetem Stahl gefertigt. Diese Schäkel gibt es nur in gerader Form. Unsere hochfesten Schäkel (geschweift) entsprechen der EN 13889 und bestehen aus besonders hochfestem Stahl. Dadurch zeichnen sie sich bei hoher Tragfähigkeit durch geringe Größe und Gewicht aus. Die geschweifte Ausführung bietet zudem ein größeres, lichtes Innenmaß. Das ist von Vorteil beim Einsatz in der Hebetechnik. Werden Schäkel zum Heben (oder auch Ziehen) verwendet, lassen sich durch die geschweifte Form auch zwei Anschlagmittel wie z.B. Rundschlingen  im Schäkel unterbringen. Auch ein großer Lasthaken passt besser in die geschweifte Form. Die größere Aufnahme erhöht zudem die Beweglichkeit der Schäkel (geschweift). Dadurch sind sie im Einsatz auch etwas drehbar. Alle Schäkel sind feuerverzinkt oder galvanisch verzinkt. Der Werkstoff Edelstahl wird meist in der Schifffahrt verwendet. Die Einsatzbedingungen im Salzwasser erfordern dort den rostbeständigen Werkstoff Edelstahl.

 

Form A - gerade

 

Unser Schäkel (verzinkt) in gerader Form entspricht der DIN 82101 Form A. Gerade Form heißt, dass der Schäkel U-förmig gebogen ist. Durch die gerade Form verändert sich die lichte Breite des Schäkels nicht. Aufgrund der Form nennt man ihn auch D-Schäkel. Der Schäkel besitzt einen Schraubbolzen mit Öse. Der Schraubbolzen wird darum auch Augbolzen genannt. Die DIN 82101 regelt für diese geraden Schäkel die Ausführung, Abmessungen und Nenngrößen. Bei Form C ist der Schraubbolzen mit Mutter & Splint gesichert. Der Splint hinter der Mutter verhindert ein ungewolltes Ausdrehen der Mutter vom Bolzen. Die angegebene Nenngröße nach DIN ergibt die Tragkraft der Schäkel.

Geschweifte Form

 

Geschweifte Schäkel (verzinkt) bieten wir in hochfester Qualiät, Güteklasse 8 nach EN 13889. Im Gegensatz zur geraden Form ist die geschweifte Ausführung wie das Omega Zeichen geformt. Die lichte Weite beim geschweiften Schäkel ist deutlich größer als bei der nicht geschweiften, also der geraden Form. Alle hochfesten Schäkel besitzen einen schraubbaren Bolzen (Augbolzen).

 

Schäkel in diversen Größen bei ProLux online kaufen

 

Wir führen standardmäßig Schäkel in den Tragfähigkeiten von 400 kg bis 17000 kg. Durch unsere günstigen Preise können Sie sich ohne großen finanziellen Aufwand ein Schäkelset zusammenstellen. Finden Sie hier einfach die für Sie passenden Größen oder Tragkräfte. Mit der getroffenen Auswahl sind Sie für jede Einsatzsituation optimal ausgerüstet. Egal, ob Sie sich für gerade oder geschweifte Schäkel entscheiden – Preis und Qualität stimmen wie immer! Wir besorgen auch Schäkel, die nicht im Standardprogramm unseres Online-Shops zu finden sind: Schäkel mit höheren Tragfähigkeiten über 17000 kg, Edelstahl-Schäkel, Ladeschäkel nach Norm DIN 82016 und viele andere Schäkeltypen. Fragen Sie einfach bei uns an! Wir helfen Ihnen gerne weiter.