Leitkegel

Leitkegel

Leitkegel dienen als Verkehrszeichen zur Warnung und Absicherung von Unfall- oder Gefahrenstellen. Sie werden auch Pylone, Lübecker Hut, Warnkegel oder Verkehrs-Leitkegel genannt. Leitkegel gibt es in verschiedenen Höhen und Ausführungen. Den Einsatz und die Ausführung der Leitkegel regeln die DIN EN 13422 bzw. die StVO § 43 mit Zeichen 610.

In absteigender Reihenfolge

14 Artikel

In absteigender Reihenfolge

14 Artikel

Alle Preisangaben zzgl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand

Die richtigen Leitkegel für jeden Einsatz

Um einen passenden und zulässigen Leitkegel bzw. Pylon zu verwenden, muss die Einsatzart geklärt werden. Nach der StVO § 43 müssen Leitkegel Streifen mit den Farben rot-weiß haben. Beim Einsatz im öffentlichen Straßenverkehr müssen die rot-weißen Farbringe der Pylonen retroreflektierend sein. Tagesleuchtende Pylone sind hier nicht zugelassen. Retroreflektierende Leitkegel leuchten nachts bei Lichteinfall auf. Sie reflektieren einen Teil des Lichtes zurück, und sind aus weiter Entfernung bei Dunkelheit gut wahrzunehmen. Diese Pylone gibt es in verschiedenen Höhen und auch faltbar. Verkehrsleitkegel in der Höhe 500 mm sind bei Verwendung auf normalen Straßen notwendig. Auf Autobahnen und Schnellstraßen sind Verkehrsleitkegel mit 750 mm Höhe erforderlich. Beide Warnkegel müssen dem Leitkegel BASt entsprechen. Diese Leitkegel haben die notwendige Zulassung der Bundesanstalt für Straßenwesen, kurz BASt. Entsprechend sind die erforderlichen reflektierenden Streifen aus der Folie Typ A bei den Leitkegeln vorhanden. Sie werden darum auch TL-Leitkegel genannt. Die Pylonen werden aus haltbarem Material (Weich-PVC) gefertigt mit einer stabilen Fußplatte aus Kunststoff. Diese Fußplatte sorgt für einen stabilen Stand der Pylonen, auch bei starkem Wind.

 

Die Vorschriften der RSA für Baustellen an Straßen bzw. die BGI 800 für Unfall- oder Gefahrenstellen regeln auch die Aufstellkriterien für die Warnkegel. Hier gibt es Abhängigkeiten von der Art und Dauer des Einsatzes.

 

Es gibt für die "Lübecker Hütchen" viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Verkehrsleitkegel auf öffentlichen Straßen stellen wohl einen Hauptanteil der verwendeten Leitkegel dar. Die Leitkegel sorgen jedoch auch in anderen Bereichen für Sicherheit. In Betrieben aufgestellte Leitkegel markieren besondere Plätze, im Motorsport Gefahrenstellen, auf Parkplätzen sorgen Leitkegel für Absperrungen. Überall auf nichtöffentlichen Plätzen oder Geländen bieten sich auch tagesleuchtende Leitkegel mit Höhen ab 300 mm an. Diese Pylone verschiedener Größen benötigen reflektierende Folien wie Typ A nicht. Der Preis für tagesleuchtende Pylonen ist relativ günstig.

Farbe der Pylonen

Leitkegel, die im öffentlichen Straßenverkehr verwendet werden, sind nur die Farben rot und weiß zugelassen. Diese Farben rot und weiß müssen in Ringen am Pylon vorhanden sein. Zusätzlich benötigen die Leitkegel eine retroreflektierende Folie Typ A auf der Oberfläche des Kegels. Diese geprüften TL-Leitkegel werden auf privaten Plätzen oder Bahnen nicht benötigt. Hier kann die Farbe auch mal orange statt rot sein. Oder der Leitkegel hat statt roten und weißen Ringen andere Farben.

 

Kegelhöhe & Gewicht

Leitkegel gibt es in den Höhen von 300 mm bis 1000 mm. Die Höhen 500 und 750 mm sind beim Einsatz im öffentlichen Straßenverkehr Vorschrift. Warnkegel mit 1000 mm Höhe werden nur bei Maßnahmen am innerörtlichen Schienenbereich benötigt. Gewichte von geprüften TL-Kegel sind höher als bei ungeprüften Leitkegeln. Die TL schreibt pro Leitkegel bestimmte Mindestgewichte vor. Dies dient der Standsicherheit, aber verteuert den Preis des Warnkegels. Das Eigengewicht eines Leitkegels liegt z.B. bei 750 mm Höhe zwischen vier und fünf Kilogramm.

 

Leitkegel im Online-Shop von ProLux kaufen

Kaufen Sie Ihre Leitkegel online im ProLux Shop. Neben einer großen Auswahl an Pylonen, Zubehör wie Warnleuchten und Faltsignale finden Sie dort auch komplette Sets zum günstigen Preis. Schauen Sie einfach mal rein!