Zurrösen

Zurrösen

Unsere Zurrösen sorgen in Verbindung mit Zurrgurten für eine stabile und gesetzlich ordnungsgemäße Ladungssicherung. Als Zurrpunkte geben sie dem Zurrgurt oder dem Zurrhaken sicheren Halt. Die Zurrösen lassen sich einfach auf Anhängern oder Ladeflächen von Fahrzeugen wie Transporter oder Lkw nachrüsten. Wir führen Zurrpunkte in verschiedenen Varianten und Belastbarkeiten von 730 daN (kg) bis 10.600 daN (kg).

In absteigender Reihenfolge

Artikel 20 von 32

In absteigender Reihenfolge

Artikel 20 von 32

Alle Preisangaben zzgl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand

Was sind Zurrösen und wofür werden sie benötigt

Eine Sicherung der transportierten Ladung ist gesetzlich durch die StVO vorgeschrieben. Zurrösen sind ein wichtiger Bestandteil der Ladungssicherung, um das Transportgut gegen Verrutschen unten auf dem Fahrzeugboden oder dem Boden des Anhängers zu sichern. Sie bestehen meist aus Edelstahl, lackiertem oder verzinktem Stahl. Unsere Zurrösen werden am Fahrzeugboden angebracht. Sie dienen als Zurrpunkt bzw. Verankerungspunkt für Ladungssicherungsgurte. Am Zurrpunkt ist eine Öse oder ein D-Ring angebracht. Der Spanngurt wird über das Ladegut geführt, und die Haken bzw. der Endbeschlag des Zurrgurtes im Zurrpunkt eingehängt. Bei einteiligen Zurrgurten wird das Gurtband durchgeführt. Durch das anschließende Spannen des Gurtes mit der Ratsche wird das Ladegut fixiert.

 

Zurrösen nachrüsten bei Lkw, Anhänger und Transporter

Das Nachrüsten bzw. nachträgliche Einbauen von Zurrpunkten auf Ladeflächen oder Böden von Anhängern ist meist unaufwendig:

 

Im Bereich von Transportern und Anhängern gibt die DIN 75410 hinsichtlich Anzahl und Abstand der Verzurrösen detaillierte Auskunft. Grober Anhaltspunkt ist ein Abstand der Zurrpunkte von ca. 1000 mm, jeweils auf beiden Seiten der Ladefläche. Als Belastung ist bei Fahrzeugen bis 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht pro Verzurröse mindestens 400 daN Zugkraft (1 Dekanewton -daN- entspricht ca. 1 kg) oder höher vorgesehen. Die Belastbarkeit der Verzurrösen wird normalerweise als LC bezeichnet. LC ist die Abkürzung für "Lashing Capacity", zu Deutsch: Zurr-Belastbarkeit. Im Belastbarkeitsbereich 400 - 1500 daN(kg) bieten wir die Auswahl zwischen der Materialausführung V2A Edelstahl und Stahl verzinkt. Frei bewetterte Ladeböden, wie es bei Anhängern der Fall ist, sollten mit der korrosionsbeständigen Ausführung Edelstahl rostfrei ausgerüstet werden. Als extra Bauform haben wir die Zurrmulde bzw. die versenkbare Zurröse, die parallel zur Ladebodenhöhe liegt, und damit nicht aufträgt. Der Einbau als Mulde ist allerdings etwas anspruchsvoller. Der Bodenausschnitt muss passend für die Größe der Zurrmulde sein. Einfacher zu montieren als Zurrmulden sind unsere klappbare Zurrösen. Sie werden ohne Aussparungen auf den Boden geschraubt. Auf entsprechende Festigkeit des Untergrundes ist dabei zu achten. Eine weitere, einfache Möglichkeit der Nachrüstung bei metallischen Fahrzeugböden ist unser Zurrösenbügel. Mit zwei Bohrungen ist er schnell angebracht.

Transporte im Bereich Lkw befördern oft Transportgut mit hohem Eigengewicht. Hier wirken deutlich größere Kräfte auf die Ladungssicherung ein. Von diesen Zurrpunkten werden entsprechend höhere Belastungen verlangt. Auch hier haben wir ein starkes Angebot. Aber, auch deren Befestigung muss entsprechend belastbar sein. Es empfiehlt sich, die Haltepunkte mit dem Rahmen des Fahrzeuges zu verschrauben. Bei Verschraubungen erhöhen unten angebrachte Gegenplatten die Festigkeit des Montageortes. Alternativ zu verschraubten Zurrpunkten haben wir auch anschweißbare Ausführungen im Programm.

 

Grundsätzlich sollten angebrachte Zurrösen deutlich mit ihrer zulässigen Belastung gekennzeichnet werden. Das schließt mögliche Fehlbelastungen aus. Hier empfehlen sich unsere Etiketten zur Belastbarkeitskennzeichnung. Sie sind UV- und Wetterbeständig.

 

Zurrösen günstig bei ProLux online kaufen

Wir bieten in unserem Online-Shop neben Zurrgurten und Zurrketten eine professionelle Auswahl an Zurrösen. Geeignet für den Ersteinbau oder aber zum Nachrüsten. Mit Belastungsgrößen von 730 daN(kg) bis 10.600 daN(kg). Es gibt schraubbare und schweißbare Modelle. Bei den schraubbaren Zurrpunkten haben wir versenkbare Zurrmulden, sowie aufliegende Anschlagpunkte, beide mit klappbarem D-Bügel. Besonders clever und vielseitig sind unsere Anschlagösenwirbel. Ihr D-Bügel ist um 360 Grad drehbar, und um 180 Grad klappbar. Damit können diese Anschlagösenwirbel aus beliebigen Richtungen belastet werden. Zudem werden sie mit nur einer Schraube befestigt. Dank dieser Vielfalt an Produktvarianten finden Sie bei uns im Shop für jeden Einsatzfall oder jede Anwendung die passende Zurröse!