LED Blitzmodule

LED Blitzmodule

LED-Blitzmodule werden zur Absicherung von fahrenden oder stehenden Fahrzeugen verwendet. Das LED Blitzlicht warnt durch sein helles Licht hervorragend andere Verkehrsteilnehmer. LED Blitzer werden im Front- oder Heckbereich des Einsatzfahrzeuges verwendet. Aber auch Kran- oder Ladestützen, die vom Fahrzeug abstehen, können damit gesichert werden. Die Verwendbarkeit solcher LED Blitzer ist sehr vielseitig.

In absteigender Reihenfolge

Artikel 20 von 101

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge

Artikel 20 von 101

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Alle Preisangaben zzgl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand

Vorteile der LED Blitzer

Die LED im Blitzmodul besitzen eine sehr lange Lebensdauer (mehrere zehntausend Stunden) bei geringer Stromaufnahme, trotz hoher Leistung bei der Helligkeit. Ein regelmäßiger Tausch von Leuchtmitteln ist damit hinfällig. Die miniaturisierte Elektronik in den Blitzmodulen erlaubt den Bau sehr kompakter und flacher Gehäuse. Dadurch kann eine schnelle und einfache Montage bzw. Einbau der LED Leuchten erfolgen. Die benötigte Spannung 12V kann bei vielen Blitzleuchten auch im Bedarfsfalle auf 24V ohne weitere Maßnahmen umgestellt werden (Multivoltage). Die LED können in verschiedenen Farben wie blau, gelb bzw. orange und rot geliefert werden. Das geschieht durch die direkte Einfärbung der LED oder mittels vorgesetzten farbigen Gehäusegläsern.

 

Einsatzbereich der LED Blitzmodule

Diese LED-Module werden hauptsächlich zur Absicherung von Einsatzfahrzeugen im Bereich Auto und Lkw verbaut.  Die Warnleuchten sorgen beim Fahren und Stehen des Fahrzeuges für die Gefahrenwahrnehmung bei den anderen Verkehrsteilnehmern.  Die Warnfarbe gelb bzw. orange wird bei Service- und Pannenfahrzeugen, Abschleppwagen und Kranfahrzeugen sowie kommunalen Fahrzeugen verwendet. Die Montage der gelben LED Warnleuchten erfolgt oft frontseitig im Kühlerbereich, damit der vorausfahrende Verkehr im Rückspiegel das gelbe Warnlicht gut erkennt. Blaue Blitzmodule sind nur für Sondereinsatzfahrzeuge zugelassen. Die blauen LED Blitzer finden sich bei den Einsatzwagen von Polizei, Krankentransport und THW-Fahrzeugen. Häufig sieht man hier blaue Frontblitzer im Kühlerbereich (optisch sehr gut wahrnehmbar) mit hinteren blauen Blitzern in der Funktion als Heckwarnsystem. LED-Blinker in rot sind in Deutschland nicht zugelassen.

 

LED Blitzer mit farbigen Lichtscheiben

Die Art des Einsatzes bestimmt die benötigte Lichtfarbe. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Lichtfarbe der LED zu bestimmen. Die eine ist die Einfärbung des Schutzglases oder direkt der LED in gelb bzw. orange und blau. Werden die LED gefärbt, benötigt man lediglich klares Schutzglas. Das hat den Vorteil, dass die Helligkeit des Blitzes kaum gedämpft wird. Strahlen die LED weiß, dann muss das Schutzglas eingefärbt werden. Vorteil hier ist, dass die Farbe des Glases (gelb/orange, blau oder eine andere Farbe) auch im ausgeschalteten Zustand der Beleuchtung erkannt werden kann. Damit ist die Funktion des Fahrzeuges beim Betrachter besser einschätzbar.

Optimale Warnwirkung dank auffälliger Blitzfolge

Die Warnwirkung der LED Blitzmodule kann noch gesteigert werden, wenn am LED-Modul verschiedene Blitzmodi einstellbar sind. Der Standard-Doppelblitz lässt sich so auf einen Drei- oder Vierfachblitz umstellen. Das dadurch schnellere Flackern des Lichtes erhöht den Warneffekt zusätzlich, und sorgt für mehr Aufmerksamkeit bei den Verkehrsteilnehmern. Auch das alternierende Blitzen erhöht die Erkennbarkeit einer Gefahrensituation.

 

LED Blitzer bei ProLux kaufen

Durch die große Produktauswahl an LED Blitzleuchten verschiedenster Hersteller findet jeder Anwender die optimale Lösung bei uns. ECE-zertifizierte Blitzer (Zulassung für den Straßeneinsatz) für den Front- und Heckbereich, spezielle LED-Blitzer zum Aufkleben oder in mobiler Ausführung, Eck-Blitzmodule, Zubehör für die Montage (auch passend für bestimmte Fahrzeugtypen) und vieles mehr warten in unserem Online-Shop auf Sie!