Zurrgurte

Zurrgurte

ProLux Zurrgurte sind ideale Spanngurte zum Sichern von Gütern aller Art gegen das Verrutschen durch die der Fahrtbewegungen. Speziell entwickelte Ausführungen zur Ladungssicherung von Autos auf LKW erfreuen sich in der Abschleppbranche großer Beliebtheit. Alle Spanngurte (Typ einteilig oder zweiteilig) besitzen stabile Druckratschen, hochwertiges imprägniertes Polyestergurtband und entsprechen den aktuellen Anforderungen der EN 12195-2.

In absteigender Reihenfolge

Angezeigte Artikel: 16 von 120

Weitere Artikel anzeigen
Alle Preisangaben zzgl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand

Spanngurte günstig kaufen im ProLux Online Shop

Bei Spanngurten unterscheidet man zwei Gurtmodelle:

  • Der einteilige Spanngurt mit oder ohne Ratsche (dann mit Klemmschloss oder Spannschloss) besitzt ein langes Gurtband, das um das zu sichernde Gut geschlungen wird, um damit Stabilität zu erreichen.
  • Der zweiteilige Spanngurt besteht aus einem kurzen Gurt mit Ratsche (Festende) und einem Beschlagteil (Klauen- oder Karabinerhaken), sowie einem langem Gurtstück (Losende) mit Beschlagteil, und findet in der Praxis die häufigste Verwendung. Dieser Gurt wird zum Niederzurren (d.h. Überspannen des Sicherungsgutes, dadurch wird der Anpressdruck erhöht und ein Verrutschen verhindert), oder zum Direktzurren verwendet (d.h. direkte Verbindung des Sicherungsgutes mit den Zurrösen am Fahrzeug, um so die Ladung gegen Verrutschen zu sichern).

Gängige Gurtbreiten: Zu kaufen sind die Breiten 25, 35, 50 und 75 mm, wobei die Breite über die Belastbarkeit der Gurte entscheidet. Die Belastbarkeiten der Zurrgurte beginnen dann (im direkten Zug) bei 250 daN und enden bei 5000 daN (daN steht für Dekanewton, das entspricht ca. einem 1 kg), wobei die maximale Zugkraft in LC (Lashing Capacity, d.h. maximale Zugbelastung) angegeben wird. Dieser angegebene Wert darf nicht überschritten werden. Noch höhere Belastungen können mit Zurrketten erreicht werden, hier sind Werte bis 16.000 daN möglich. Näheres siehe im ProLux Online Shop unter Sichern Heben: Hier können Sie neben Spanngurten auch Zurrketten günstig kaufen.

Ebenfalls ist die zulässige Gurtdehnung auf dem Etikett vermerkt, sie darf maximal 7 % betragen, je niedriger dieser Wert ist desto besser. Die Dehnung der Gurte sorgt für ein Nachlassen der Gurtspannung, das durch regelmäßiges Nachspannen im Betrieb korrigiert werden muss. Nur optimal gespannte Gurte halten die Ladung sicher. Die bei ProLux erhältlichen Gurte haben alle eine Gurtdehnung von maximal 4%!

Wichtige Sicherheitshinweise zur Ladungssicherung mit Spanngurten

Die Sicherheitsetiketten der Zurrgurte müssen folgende Angaben enthalten:

  • Zurrkraft LC = Maximale Belastbarkeit im direkten Zug
  • Handkraft SHF: Erforderlich Spannkraft an der Ratsche
  • Spannkraft STF: Erreichbare Mindestvorspannkraft im Gurt
  • Hersteller, Herstelldatum, Zurrgurtlänge, Gurtwerkstoff, Dehnung in %
  • Hinweis: Nicht heben nur zurren!

Vor dem Einsatz den Spanngurt auf Beschädigungen prüfen, beschädigte Gurte (Kanteneinschnitte, deutlicher Abrieb, Löcher) oder deformierte Beschlagteile nicht verwenden. Das Sicherheitsetikett muss vorhanden und lesbar sein. Ein „Verfallsdatum“ durch überschrittenes Alter gibt es nicht, die Ablegereife wird ausschließlich durch den mechanischen Verschleiß bestimmt. Das Gurtband darf nicht verdreht sein, und muss mit der ganzen Breite tragen, nicht knoten. Bei scharfen Kanten unbedingt Kantenschutz verwenden. Zurrgurte dürfen niemals zum Heben von Lasten verwendet werden.

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema? ProLux beantwortet Ihnen gerne alle Fragen rund um den Spanngurt, auch für Sonderausführungen sind wir Ihr richtiger Ansprechpartner!

Zurrgurte: Preis: 1,40 € bis 84,00 €